Unabhängigkeit, Erfolg und Business-Ethik

Auch, wenn es die Suche nicht einfacher macht: Die richtige Qualifikation des Unternehmensbeirats ist erfolgskritisch!

Unabhängigkeit und Business-Ethik

Ein Unternehmensbeirats sollte über ausreichende Unabhängigkeit verfügen und in der Lage sein, Unternehmens- oder Eigentümerinteressen zu fördern. Ausserdem sollte der Beirat alleine oder im Team ein mittelständisches Unternehmen zu führen oder bis vor Kurzem geführt haben und ethisch-moralische Standards beachten.

Auswahl und Qualifikation Unternehmensbeiräten

Auswahl und Qualifikation

Die Auswahl von Unternehmensbeiräten und deren unternehmerische Qualifikation sollte sich an der konkreten Aufgabenstellung und Befugnis des Beirats im Unternehmen orientieren. Im Regelfall haben die Anforderungen an einen Beirat einen gewissen Praxisbezug, speziell wenn es um die taktische und strategische Führung oder den Ausbau des Unternehmens geht. Der Beirat sollte daher über eine ausreichende Unabhängigkeit verfügen und in der Lage sein, Unternehmensinteressen und Eigentümerinteresse zu antezipieren und zu fördern.

Beiräte, die aus Unternehmen stammen, mit denen Geschäftsbeziehungen bestehen, z.B. Lieferanten, Kunden, Banken, Unternehmensberater, M&A-Berater, verfügen meist nicht die notwendige Unabhängigkeit und Neutralität. IaUb empfiehlt daher Beiräte außerhalb der vorgenannten Bereiche zu gewinnen. Externe Beiräte, die nicht zum Gesellschafterkreis oder operativen Umfeld des Unternehmens gehören, bringen zusätzliches Wissen ins Unternehmen.

IaUb empfiehlt Beiräte, die alleine oder im Team ein mittelständisches Unternehmen führen oder bis vor kurzem geführt haben. Diese Personen sind gemäß Corporate Governance Codex nicht nur langfristig erfolgreich, sondern beachten ethisch-moralische Standards.

Die optimale Besetzung des Beirats

Die optimale Besetzung des Beirats erfolgt mit Kandidaten, die aufgrund ihrer Persönlichkeit, ihres Wissens und ihrer Kontakte sowie ihrer Interessen die Gewähr für die Zielverfolgung bieten.

Corporate Governance Codex

Der Corporate Governance Codex ist ein Regelwerk zur guten und verantwortungsvollen Unternehmensführung. Er begrenzt die Anzahl der Mandate, regelt den Wechsel vom Vorstandsvorsitzenden in den Aufsichtsrat und empfiehlt, die Vergütungsstruktur auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung auszurichten.

 

Design und Umsetzung pdp-systems GmbH