Top 10 der Formen von Beiräten

Grund-Motive für Einsetzung eines Unternehmensbeirates

Promi Beirat nützlich?

In den Renommé-Beirat (oder "Promi"-Beirat) werden bekannte Persönlichkeiten berufen, um das Ansehen des Unternehmens zu heben oder persönliche Interesse der Gesellschafter oder der Unternehmensführung zu befriedigen. In seltenen Fällen ist der Renommé-Beirat von wirklichem Nutzen für das Unternehmen.

Motivation für die Errichtung eines Unternehmensbeirats

Die Motivation für die Einsetzung eines Unternehmensbeirates kann vielfältig sein. Häufig ist mehr als ein Motiv für die Einrichtung ausschlaggebend. Daher sind auch verschiedenste Mischformen zu beobachten. Nachfolgend sind 10 - gut abgrenzbare - Grund-Motive für Einsetzung eines Unternehmensbeirates beschrieben:

Wesentliche Unternehmensentscheidungen, z.B. hohe Investitionen, Personalentscheidungen oder die Aufnahme von Krediten, begutachtet der Zustimmungsbeirat. Die Geschäftsführung ist dabei in der operativen Ausübung ihrer Tätigkeit nicht behindert. Weitergehenden Einfluss und Kompetenz nimmt der Überwachungsbeirat wahr. Er überwacht Entscheidungen der Geschäftsführung und erhält regelmäßige Berichte. Der Entscheidungsbeirat hat konkrete Entscheidungsbefugnis. Die unternehmerische Kompetenz wird zwischen Geschäftsführung und Beirat aufgeteilt oder ganz in den Beirat verlagert.

Der Projektbeirat mit spezifischem, projektbezogenen Know-how berät und steuert ein wichtiges Unternehmensprojekt z.B. Merger oder Aquisitions und wird danach aufgelöst. Der temporäre Beirat berät und steuert ein wichtiges Unternehmensprogramm, z.B. die strategische Neuausrichtung oder eine Unternehmenssanierung und wird danach aufgelöst. Expandiert ein Unternehmen im Ausland, berät und steuert häufig ein Internationalisierungsbeirat mit Personen mit entsprechender Staatsangehörigkeit oder  Auslandserfahrung und –kontakten das Unternehmen.

Ist in einem Familienunternehmen die geeignete Nachfolge ungeklärt, wird häufig ein Nachfolgebeirat eingesetzt, dessen Aufgabe primär darin besteht die Nachfolgeregelung zu begleiten oder zu entscheiden.

Für Innovation oder strategische technische Entwicklungen wird häufig ein Innovationsbeirat eingerichtet, welcher die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten hilft.

Die externe Veranlassung der Einrichtung eines Unternehmensbeirates, z.B. durch Kreditgeber oder Investor, führt nicht selten zur Einrichtung eines sog. Alibibeirates. Die notwendige, konstruktive Zusammenarbeit zwischen Unternehmensbeirat und Unternehmensführung ist in dieser Konstellation nicht selten beeinträchtigt.

 

Design und Umsetzung pdp-systems GmbH